Zeigen auf Facebook:


Im Internet und in der Zeitung kann man viele Angebote der Arbeitsstelle – Betreuerin finden. Diese Angebote betreffen vor allem Deutschland. Der Grund kann darin, dass die Arbeitnehmer aus Polen schon legal im Ausland arbeiten können und wurden dafür gut bezahlt. Außerdem gibt es auf dem Markt viele Firmen die nach solchen Personen suchen. Sie nehmen nicht nur Erfahrung, sondern auch Charakterzuge in Rücksicht. Man sucht nicht nur junge Kinderbetreuerin, sondern auch ältere Personen für die Betreuung von Kranken oder Behinderten. Der Arbeitnehmer muss am meisten nur für die Reise bezahlen, weil das Essen und Unterkunft er versichert bekommt. Nach ein paar Monaten kommt diese Person nach Polen zurück und nach Deutschland fährt andere Person, die von der Firma gewählt wird. Man kann sagen, dass das kurzfristige Arbeitsstelle ist, weil man sollte dessen bewusst sein, dass man bei dem Kranken nicht für immer bleibt. Zum Schluss soll hervorgehoben werden, dass es in dieser Branche viele Betrüger gibt, die ehrliche und fleißige Personen ausbeuten möchten. Vor der Abfahrt sollte man die Firma prüfen und am besten selbst die Arbeitagentur in Deutschland anrufen, um sicher zu sein, dass wir wirklich etwas verdienen werden.Meine Tante wohnt auf einem Dorf in der Nähe von Lublin

Ausweglose Situation


Obwohl sie jung ist konnte sie keine Arbeit finden. Aus diesem Grund ist sie zur Stadt gefahren, um nach die Arbeit im Ausland zu fragen. Es hat sich erwiesen, dass sie zurzeit zwar keine Arbeitsstelle für sie haben, aber rufen sie sie an, wenn sie etwas in der Zukunft haben werden. Sie hatte schon keine Hoffnung mehr und hatte sich mit dem Schicksal abgefunden. Nach einem Monat hat die Sekretärin aus dem Arbeitsamt angerufen und gesagt, dass sie ab sofort eine Arbeitsstelle als Betreuerin für meine Tante haben. Im Augenblick ist sie zur Stadt gefahren, um davon zu erfahren, wo und wann sie ins Ausland fahren muss. Es hat sich herausgestellt, dass sie in einer Woche weg aus Polen muss. Als sie nach Hause angekommen ist, hat sie dem Ehepartner erzählt, was ist passiert. Er war so beeindruckt, dass er kein Wort hervorbringen konnte. Nach ein paar Minuten hat er definitiv zugestimmt und gesagt, dass sie keine andere Wahl haben, weil sie in Polen so wieso keine Arbeit finden werden. Danach hat sie den Koffer gepackt und entsprechende Dokumente gesammelt. Seit dieser Zeit fahr sie jedes Jahr nach Deutschland, um als Betreuerin zu arbeiten


Schriften veröffentlicht: 2013-01-23