Augenblick der bleibt

Zeigen auf Facebook:


Für einen Augenblick haben alle den Atem angehalten. Alle haben sich für eine Sekunde gewundert, wie es zu so einer Situation eigentlich kommen konnte. Diese Firma hatte doch immer ganz viele Kunden und alle waren wegen ihrer Dienstleistungen wirklich sehr zufrieden. Vielleicht hat da jemand etwas falsch verstanden, als die Information die Runden machte, dass die Produkte der Firma Gesundheitsschädlich sein sollten. Das Schlimme an solchen Informationen ist die Tatsache, dass sie wirklich, wenngleich sie zum Scherz an die Öffentlichkeit geraten, wirklich eine Firma ruinieren können. Der Chef denkt wirklich darüber nach, wie es dazu kommen konnte, aber er findet keine Lösung und keine Antwort.

Es wäre natürlich einfach, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte, aber das ist leider unmöglich. Die Menschen werden diese Information nicht so einfach vergessen und hinnehmen, sie werden sie immer im Hinterkopf haben, dass so etwas gesagt wurde. Die Menschen sollten aber bedenken, dass wenn diese Information als Unwahrheit eingestuft wird, dass man sie nicht glauben sollte, und dass man weiterhin zu der Firma kommen sollte und Sachen regeln sollte. Die haftetiketten sind doch in Ordnung.

Vielleicht wird ja alles gut gehen, aber so ernsthaft glaubt bestimmt der Chef daran nicht, weil es ja wirklich schon alle wissen. Er wird wahrscheinlich die Firma wegen dieser Information schließen müssen, und das hat er wirklich nicht verdient. Das ist sehr schade, dass es so gelaufen ist. Die Haftetiketten sind astrein und das weiß ja auch der Chef, aber es wird ihm wirklich sehr schwierig sein, es den Menschen zu zeigen und sie davon zu überzeugen.


Schriften veröffentlicht: 2012-11-05